Funktionstasten, F-Tasten

Auf der Computertastatur, ganz oben, befindet sich eine ganze Reihe von kleinen Tasten, das sind die F-Tasten von 1 bis 12. Viele Benutzer von Tastaturen nutzen diese Tasten nicht, da sie gar nicht wissen, welche Bedeutung diese Tasten haben und wie sie sich damit die Arbeit erleichtern können. Die Tasten werden als Funktionstasten bezeichnet, sie haben bestimmte Funktionen.

Die Bedeutung der Funktionstasten

Den Funktionstasten sind viele Funktionen zugewiesen, die häufig benötigt werden. Nicht alle Tasten sind jedoch mit einer Funktion belegt, die Belegung ist auch abhängig vom Betriebssystem. Verschiedenen Funktionstasten können Sie selbst eine Funktion zuweisen, indem Sie sie individuell belegen, doch hängt das vom jeweiligen Programm ab. Die wichtigsten Funktionstasten erleichtern Ihnen folgendermaßen die Arbeit:

  • F1 – Anzeigen von Hilfe
  • F2 – Umbenennen eines ausgewählten Elements
  • F3 – Suchen nach einem Ordner oder einer Datei
  • F4 – Anzeigen einer Adressleiste im Windows-Explorer
  • F5 – Aktualisieren es aktivierten Fensters
  • F6 – Umschalten zwischen mehreren Bildschirmelementen
  • F10 – Menüleiste im aktiven Programm aktivieren.

Die F5-Taste ist sehr nützlich und ermöglicht Ihnen abhängig vom Programm verschiedene Erleichterungen. Im Internet-Explorer kann sie die angezeigte Webseite aktualisieren. Verschiedene Funktionstasten können Sie auch zusammen mit der STRG-Taste verwenden, indem Sie eine Seite über den Browser neu laden können.

Tasten mit Schattendasein

Aufgrund neuartiger Programme fristen verschiedene Tasten ein Schattendasein, sie werden kaum noch benötigt. Die Tasten Rollen, Druck und Pause werden häufig vernachlässigt, auch die Pfeiltasten werden nur selten verwendet, da die Maus deren Funktion übernommen hat. Solche Tasten sind noch Relikte aus der Zeit des heute veralteten Betriebssystems DOS.

 
Top