Sonderzeichen Tastatur

Punkt, Komma und Slash (Schrägstrich) kennt jeder, der am Rechner arbeitet – aber natürlich gibt es auch eine ganze Reihe Sonderzeichen, die vielen nicht bekannt sind.

Und dann sind da natürlich noch die Sonderzeichen, die der ein oder andere umständlich in den Menüs sucht, um sie dann anschließend in den Text einzufügen und weiterzuarbeiten.

Doch es geht auch einfacher, denn Sonderzeichen können auf zwei einfachen Wegen schnell in den Text eingefügt werden. Welche das sind? Wir gehen kompakt darauf ein:

Sonderzeichen per ANSI-Code eingeben

Das Prinzip ist ganz einfach: Man halte die Alt-Taste gedrückt und gebe auf dem Nummernblock eine Zahlenkombination ein, schon erscheint ein Sonderzeichen, sobald man die Taste wieder loslässt.

Tastatur-Zeichen

Natürlich braucht es etwas Zeit, bis man sich die entscheidenden Sonderzeichen eingeprägt hat – dann aber geht das Arbeiten noch schneller von der Hand.

Nicht funktionieren tut diese Lösung, wenn kein Nummernblock vorhanden ist – in diesem Fall greift man also zu einer Alternative.

Sonderzeichen per Eingabefenster

Diese Lösung ist auch dann sinnvoll, wenn man sich die Sonderzeichen nicht alle einprägen kann oder will:

Man drückt gleichzeitig die Windows-Taste und „R“ – es öffnet sich ein Fenster mit einem Texteingabefeld, in das man den Begriff „charmap“ eingibt und dann mit Enter bestätigt. Ein neues Fenster öffnet sich, in dem ein Sonderzeichen ausgewählt und eingefügt werden kann.

windows-taster

Egal ob Smiley oder Copyright-Symbol – mit den beiden einfachen Lösungen sind Sonderzeichen schnell in den Text eingefügt, ohne sich durch Menüs wühlen zu müssen. Zeit, die man für produktivere Aufgaben nutzen kann.

 
Top