Tastaturen am Arbeitsplatz: Typische Probleme und passende Lösungen

Jeden morgen begibt man sich an seinen Arbeitsplatz – und ärgert sich über die Hardware. Oft führen schon kleine Fehler der Hardware dazu, dass die Konzentration zu nichte ist oder man garnicht arbeiten kann.

© Igor Mojzes -Fotolia.com

© Igor Mojzes -Fotolia.com

In diesem Artikel werden die typischen Tastatur Probleme angesprochen und mögliche Lösungen vorgeschlagen, wie man den Chef doch noch von der Investition in eine neue Tastatur überzeugt.

Tastatur Probleme

Ein häufiges Problem ist hierbei nicht Hardware bedingt, sondern lediglich durch Windows verursacht: Die Umstellung der Tastatur von Englisch auf Deutsch. Die Lösung dieses Problems befindet sich unter www.tastatur-taste.de/tastatur-umstellen

Neben diesem Software-basierten „Aufreger“ gibt es noch 3 weitere Probleme, welche am Arbeitsplatz auftreten können:

  1. Hygiene
  2. Beschriftung
  3. Lautstärke

Viele Menschen kennen das Problem: Morgends um 8 endlich im Großraumbüro angekommen (Einsparungen müssen gemacht werden und durch die 5 fehlende Zwischenwände bekommt man 2 Leute mehr in den Raum), man setzt sich an den Arbeitsplatz und findet die gleiche, alte, verschmutzte Tastatur vor, die schon die 3 Leute zuvor verwendet haben. Zehn-Finger-System stand in der Job-Beschreibung – Kein Wunder, die Tasten kann ja niemand mehr lesen.

Also ab zum Chef und ihm erklären warum man unbedingt jetzt eine neue Tastatur braucht. Garnicht so einfach, bei dem ganzen Gerede über Effizienz und Effektivität, das mittlerweile den ganzen Alltag eines Managers einnimmt. Aber keine Sorge – Wir geben euch die passenden Argumente:

  1. Tastaturen können Krank machen: Wenn eine Tastatur schon mehrere Jahre im Betrieb ist, sammeln sich tausende von Bakterien auf ihr. Als kleinen Trick können alle Tasten von der Tastatur entfernt werden (Nicht bei allen Tastaturen möglich) und einfach ab damit in die Spülmaschine. 1-2 Tage gut trocknen lassen und die Tastatur ist wieder sauber. Dabei gibt es nur 2 Probleme: Ihre Ausfallzeit in den 2 Tagen ist wesentlich teurer als eine neue Tastatur und die Tasten kann man immer noch nicht lesen.
  2. Beschriftung: 2007 wurde das iPhone zum ersten Mal in den Markt eingeführt. Das ist 7 Jahre her. Viele Tastaturen sind schon weit aus älter. Die Handyindustrie hat sich in diesen Jahren radikal geändert. Genauso gibt es auch technisch bessere Tastaturen. Zum Beispiel gibt es Tastaturen mit Laserbeschriftung, die 10 mio. Tastenanschläge überstehen. Und mal ganz ehrlich: Weg mit dem alten Teil, denn es gibt noch ein weiteres Argument
  3. Lautstärke: In größeren Büros wird es gerne mal laut. Viele Telefongespräche und lautes getippe. Neue Speziell entwickelte Tastaturen ermöglichen es, den Geräuschpegel drastisch zu senken und somit die Gesamtlautstärke zu reduzieren

Falls das immer noch nicht genug Argumente für eine neue Tastatur sind, listet Cherry in einem ähnlichen Artikel noch weitere auf: www.cherry.de/austauschen 

 

Comments are closed.

Top